31. Internationales Filmfestival Braunschweig: Interview mit Schauspielerin und „Europa“-Preisträgerin Nina Hoss

Markus Hörster mit Schauspielerin Nina Hoss auf dem 31. Internationalen Filmfestival Braunschweig

Während des 31. Internationalen Filmfestivals Braunschweig habe ich mich am Samstag, den 21. Oktober, für Radio Okerwelle – gemeinsam mit meinem Radiokollegen Andreas Jäger von Radio38 – mit Schauspielerin Nina Hoss für ein ausführliches Interview im Hotel getroffen. Nina Hoss war in diesem Jahr Preisträgerin des europäischen Schauspielpreises „Die Europa“, den das Festival seit 2007 vergibt. Bisherige Preisträger waren Hanna Schygulla (2007), Bruno Ganz (2008), John Hurt (2009), Stellan Skarsgård (2010), Isabelle Huppert (2011), Olivier Gourmet (2012), Barbara Sukowa (2013), Mads Mikkelsen (2014) und Brendan Gleeson (2016).

Ihr könnt Euch unser Gespräch mit Nina Hoss hier in voller Länge anhören:

Programmtipp: JOHANNES OERDING am Dienstag (31. Oktober) um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Markus Hörster mit Johannes Oerding in Wolfsburg beim Tag der Niedersachsen 2017

Johannes Oerding Kreise CoverBereits zum zweiten Mal hatte ich vor einigen Wochen die Möglichkeit, ein Interview mit Johannes Oerding zu führen. 🙂 Getroffen habe ich ihn am 2. September vor seinem Auftritt auf der ffn-Bühne beim „Tag der Niedersachsen“ in Wolfsburg. Im Frühjahr ist sein fünftes Studioalbum „Kreise“ erschienen.

In einer neuen Ausgabe meiner einstündigen Sendung „Soundcheck“ am 31. Oktober um 20.00 Uhr auf Radio Okerwelle werde ich das Album vorstellen und natürlich wird es dann auch unser Interview zu hören geben.

Und es wird auch einen Vorgeschmack auf das MTV Unplugged Projekt von Peter Maffay geben, an dem Johannes Oerding beteiligt war und das am Freitag, den 3. November, erscheint.

(UKW: 104,6 | Stream: www.okerwelle.de oder in der Okerwelle-App)

Mein Interview mit Jon Flemming Olsen über „Dittsche“ und sein zweites Solo-Album zum Nachhören (Radio Okerwelle)

Jon Flemming Olsen

Jeder kennt ihn als Imbisswirt Ingo aus „Dittsche – Das wirklich wahre Leben“ mit Olli Dittrich. Mit seiner ehemaligen Band „Texas Lightning“ trat er 2006 beim Eurovision Song Contest auf. Der Song „No No Never“ war und ist noch immer ein riesiger Hit. 

Seit 2014 ist Jon Flemming Olsen auch auf musikalischen Solo-Pfaden unterwegs und hat in diesem Jahr sein zweites Album „Von ganz allein“ mit deutschen Texten veröffentlicht. Am kommenden Sonntag (29. Oktober) spielt er um 19.00 Uhr im Das KULT in Braunschweig.  

Dienstag habe ich mit Jon Flemming Olsen in „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle ein ausführliches telefonisches Interview geführt, das ihr Euch hier anhören könnt:

Foto: Beba Lindhorst

Mein Interview mit Illustratorin und Autorin Roberta Bergmann über „Braunschweig: Das Aus- und Weitermalbuch“

Markus Hörster mit Roberta Bergmann

Braunschweig: Das Aus- und WeitermalbuchAm 10. Oktober hat mich die Illustratorin und Autorin Roberta Bergmann in meiner Sendung „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle besucht. Sie hat ein Aus- und Weitermalbuch über die Löwenstadt Braunschweig gestaltet. Für das Bild vom Burgplatz im Buch und auf dem Titel nutzte Roberta übrigens eines meiner Fotos als Vorlage! 🙂 Das Buch ist im Verlag Andreas Reiffer erschienen und ist für 5,99 Euro erhältlich.

Hier könnt ihr Euch das Interview nochmal in voller Länge anhören:

Mein Radiobeitrag über das 31. Internationale Filmfestival Braunschweig zum Nachhören (Radio Okerwelle)

Wie in den vergangenen Jahren, war ich auch diesmal wieder auf dem Internationalen Filmfestival Braunschweig für Radio Okerwelle unterwegs. Wie immer ein absolutes Highlight im Jahr! Ich durfte erneut einige sehr interessante Interviews führen, z.B. mit der diesjährigen Preisträgerin des europäischen Schauspielpreises „Die Europa“, Nina Hoss und mit dem Filmmusikkomponisten und Oscar-Preisträger Jan A.P. Kaczmarek:

Und natürlich habe ich nach der Preisverleihung im Staatstheater neben den Preisträgern auch nochmal mit Festivaldirektor Michael P. Aust gesprochen. Und der zog ein positives Fazit, wie ihr in meinem Radiobeitrag hören könnt:

Programmtipp: LOTTE am Dienstag (19. September) um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Markus Hörster und Lotte

Die gebürtige Ravensburgerin Charlotte Rezbach nahm bereits in ihrer Kindheit klassischen Gesangsunterricht, spielt Gitarre, Klavier und Geige. Inzwischen steht die 22-jährige Newcomerin, die sich als Künstlerin einfach Lotte nennt, bei Columbia Records unter Vertrag. Ihre Debüt-Single „Auf beiden Beinen“ erschien im März und machte aufgrund ihrer Ohrwurm-Qualitäten Lust auf mehr. Den Song schrieb sie zusammen mit Max Giesinger („80 Millionen“), der Lotte auch schon als Support-Act mit auf Tour nahm. Nun steht Lottes Debüt-Album „Querfeldein“ seit letztem Freitag in den Regalen der Plattenläden.

Am 18. August war Lotte in Braunschweig und hat Philipp Poisel auf der Volksbank BraWo Bühne am Raffteich-Bad supported. Ich habe sie dort für ein Interview getroffen, , das es am Dienstag, den 19. September um 20.00 Uhr, in meiner Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu hören geben wird – neben vielen Songs aus ihrem Debüt-Album „Querfeldein“.

(UKW: 104,6 | Stream: www.okerwelle.de oder in der Okerwelle-App)


Das Musikvideo zu „Auf beiden Beinen“

Mein „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle mit Liedermacher MARIAN MEYER zum Nachhören

Marian Meyer Soundcheck

Gestern Abend war der junge Braunschweiger Liedermacher Marian Meyer bei mir in der Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu Gast! Neben Songs aus seinem 2015 erschienenen Debüt-Album „Ich möchte Heim“, haben wir auch drei neue Songs gespielt, die Marian zusammen mit seiner Band aufgenommen hat.

Wenn ihr die Sendung verpasst habt, könnt ihr Euch den Mitschnitt hier nochmal anhören. Allerdings ohne Musik – die findet ihr aber zum Beispiel bei Spotify.

Viel Spaß beim Hören! 🙂

Programmtipp: Singer-Songwriter MARIAN MEYER heute Abend um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Marian Meyer

Mit „Ich möchte Heim“ legte Marian Meyer aus Braunschweig im Jahr 2016 sein Debüt-Album vor. Erschienen ist es auf dem Label „Ahuga! des Schweizer Liedermachers Götz Widmann, den er auch schon als Support auf Tour begleiten durfte. Seit 2015 steht Marian nicht mehr nur alleine, sondern auch mit seiner Band – Manuel Jürgens (git/voc), René Rothmann (b) und Markus Behn (dr) – auf der Bühne. Die Musik des Singer-Songwriters zeichnet sich durch intelligente und humorvolle Texte über das Leben und Beziehungen aus – gepaart mit seinem exzellenten Gitarrenspiel. Seine musikalische Bandbreite reicht von gefühlvollen Balladen bis hin zu rhythmischen Bluesnummern.

Heute Abend um 20.00 Uhr ist Marian Meyer, der auch in unserem Musikvideo für die Band „Mirrors Act“ zum Song „Running Time“ als Schauspieler mitgewirkt hat, bei mir in der Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu Gast. Neben Songs von seinem Album „Ich möchte Heim“ bringt Marian auch Songs mit, die er zusammen mit seiner Band aufgenommen hat.

(UKW: 104,6 MHz | Stream: www.okerwelle.de oder in der Okerwelle-App)

Zum Tode von Country-Sänger Gunter Gabriel: Freund und musikalischer Weggefährte Heinrich Doc Wolf im Interview

Am vergangenen Donnerstag ist Country-Sänger Gunter Gabriel gestorben. Wenige Tage nach seinem 75. Geburtstag. Einer, der mit ihm viele Jahre befreundet war und mit dem Projekt „Storytellers“ auf den Bühnen dieser Republik unterwegs war, kommt aus Neudorf-Platendorf im Landkreis Gifhorn: der Musiker Heinrich Doc Wolf. Gestern war er bei mir in der Sendung „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle zu Gast, um über Gunter zu sprechen. Während des Interviews spiele ich auch einige O-Töne von Gunter Gabriel ein, die aus unserer gemeinsamen „Soundcheck“-Sendung auf Radio Okerwelle mit Heinrich und Gunter vom März 2015 stammen.

Hier könnt ihr Euch den Mitschnitt unseres Gesprächs anhören:

Goodbye, Gunter Gabriel (1942 – 2017)

Gunter Gabriel

Eine super traurige Nachricht erreichte mich gestern Nachmittag: Country-Sänger Gunter Gabriel ist kurz nach seinem 75. Geburtstag gestorben… 🙁

Zweimal durfte ich mit ihm zusammenarbeiten. Für das „Storytellers“-Projekt, das er zusammen mit Heinrich Doc Wolf gestartet hat, habe ich das Konzertplakat gestaltet (mit einer Zeichnung von meinem Freund Rüdiger Franz) und im März 2015 waren die beiden zusammen bei mir in der Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu Gast (Foto). Ich erinnere mich noch sehr gut, wie die beiden im Foyer des Senders – als wir vor der Sendung zusammensaßen – „Help Me Make It Through The Night“ von Country-Legende Kris Kristofferson in einer deutschen Version sangen. Die Sendung hat dann einfach nur total viel Spaß gemacht. Wir verabschiedeten uns damals noch auf der Karlstraße mit dem Versprechen, dass er für die Vorstellung seines neuen Albums wiederkommt. Das wird nun leider nicht mehr passieren…

Es war schön, dich kennengelernt zu haben, Gunter!

R.I.P. Gunter Gabriel (11.6.1942 – 22.6.2017)