„Bloody Women at Midnight“ beim 33. Internationalen Filmfestival Braunschweig

Markus Hörster und Clemens Williges vom Internationalen Filmfestival Braunschweig

Ab Dienstag, 19. November, wird Braunschweig wieder sechs Tage lang zum Hotspot für Filmfans: das 33. Internationale Filmfestival startet mit dem Filmkonzert zum Film „Das Piano“ in der Stadthalle.

Clemens Williges im Studio von Radio Okerwelle

Seit 2014 präsentiert die Mitternachtsreihe des Festivals Genre-Kino mit einem bestimmten thematischen Schwerpunkt oder mit einem Fokus auf bekannte Autoren. Diesmal stehen unter dem Motto „Bloody Women at Midnight“ Regisseurinnen im Mittelpunkt, denn Frauen seien im Horror- oder Thriller-Kino unterrepräsentiert, sagt Kurator Clemens Williges vom Filmfestival-Verein. Ich habe mit ihm gestern in „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle gesprochen. Ist inzwischen schon Tradition, dass Clemens bei mir zu Gast ist, um seine Reihe vorzustellen. 🙂

Das Interview gibt es hier zum Nachhören:

Fotos: Ralf Martin

„Die Europa“ für Sandrine Bonnaire: mein Beitrag über das 32. Internationale Filmfestival Braunschweig zum Nachhören

Sandrine Bonnaire beim Internationalen Filmfestival Braunschweig 2018

Sieben Tage. 206 Kurz- und 110 Langfilme. Neun Filmkonzerte. Neun Preise. Und 26.500 Besucher – ein neuer Rekord für das Internationale Filmfestival Braunschweig. Gestern ging die 32. Ausgabe zu Ende und fand bereits Samstagabend im Staatstheater seinen feierlichen Höhepunkt. Der französische Film-Star Sandrine Bonnaire (Foto) wurde dort mit dem europäischen Schauspielpreis „Die Europa“ geehrt. Festivaldirektor Michael P. Aust äußerte sich am Ende hoch zufrieden, wie ihr in meinem Beitrag hören könnt, der am Montag auf Radio Okerwelle ausgestrahlt wurde:

Neben Michael P. Aust und Sandrine Bonnaire hört ihr in meinem Beitrag auch O-Töne von Placebo-Bassist Stefan Olsdal, Anna Suk, der Gewinnerin des „Braunschweiger Filmpreises“ für die beste Nachwuchsschauspielerin, Rohena Gera, Gewinnerin des Publikumspreises „Der Heinrich“ für ihren Film „Die Schneiderin der Träume“ sowie Irmin Schmidt, Gründungsmitglied der legendären Band Can und Preisträger des „Weißen Löwen“ für sein Lebenswerk als Filmmusikkomponist.

Interview: „Pagan Horror at Midnight“ beim 32. Internationalen Filmfestival Braunschweig

Am Montag, den 5. November, startet in Braunschweig das 32. Internationale Filmfestival mit dem Filmkonzert zum sowjetischen Stummfilmklassiker „Panzerkreuzer Potemkin“ von Regisseur Sergei Eisenstein aus dem Jahr 1925 in der Stadthalle. Bis zum Sonntag können sie Cineasten wieder auf ein vielfältiges Programm freuen.

Zum fünften Mal gibt es auch dieses Jahr wieder eine Mitternachtsreihe für Freunde des Gruseligen und Übernatürlichen – diesmal unter dem Motto „Pagan Horror at Midnight“. In meiner Sendung „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle habe ich am Dienstag darüber mit Kurator Clemens Williges vom Filmfest-Verein gesprochen.

Hier könnt ihr Euch das Interview anhören:

 

Mein Interview mit Schauspielerin Michaela Schaffrath auf Radio Okerwelle über ihr aktuelles Theaterstück und „durchgedreht 24“

Michaeala Schaffrath und Markus Hörster

Am vergangenen Dienstag (8. Mai 2018) war Schauspielerin Michaela Schaffrath bei mir in der Sendung „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle zu Gast! 🙂 Ich habe mich sehr gefreut, dass wir uns mal wiedergesehen haben. Wir haben in der Sendung über ihr aktuelles Theaterstück „Die toten Augen von London“ gesprochen, in dem sie noch bis Mitte Juni in der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig in der Rolle der Diana Ward zu erleben ist. Außerdem freue ich mich, dass ich Michaela als Jurorin für das Selbstfilmfest durchgedreht 24 gewinnen konnte, das vom 8. bis zum 10. Juni in Braunschweig stattfindet.

Unser Interview könnt ihr Euch hier in voller Länge anhören:

Fotos: Ralf Martin

31. Internationales Filmfestival Braunschweig: Interview mit Schauspielerin und „Europa“-Preisträgerin Nina Hoss

Markus Hörster mit Schauspielerin Nina Hoss auf dem 31. Internationalen Filmfestival Braunschweig

Während des 31. Internationalen Filmfestivals Braunschweig habe ich mich am Samstag, den 21. Oktober, für Radio Okerwelle – gemeinsam mit meinem Radiokollegen Andreas Jäger von Radio38 – mit Schauspielerin Nina Hoss für ein ausführliches Interview im Hotel getroffen. Nina Hoss war in diesem Jahr Preisträgerin des europäischen Schauspielpreises „Die Europa“, den das Festival seit 2007 vergibt. Bisherige Preisträger waren Hanna Schygulla (2007), Bruno Ganz (2008), John Hurt (2009), Stellan Skarsgård (2010), Isabelle Huppert (2011), Olivier Gourmet (2012), Barbara Sukowa (2013), Mads Mikkelsen (2014) und Brendan Gleeson (2016).

Ihr könnt Euch unser Gespräch mit Nina Hoss hier in voller Länge anhören:

Mein Radiobeitrag über das 31. Internationale Filmfestival Braunschweig zum Nachhören (Radio Okerwelle)

Wie in den vergangenen Jahren, war ich auch diesmal wieder auf dem Internationalen Filmfestival Braunschweig für Radio Okerwelle unterwegs. Wie immer ein absolutes Highlight im Jahr! Ich durfte erneut einige sehr interessante Interviews führen, z.B. mit der diesjährigen Preisträgerin des europäischen Schauspielpreises „Die Europa“, Nina Hoss und mit dem Filmmusikkomponisten und Oscar-Preisträger Jan A.P. Kaczmarek:

Und natürlich habe ich nach der Preisverleihung im Staatstheater neben den Preisträgern auch nochmal mit Festivaldirektor Michael P. Aust gesprochen. Und der zog ein positives Fazit, wie ihr in meinem Radiobeitrag hören könnt:

Gehry-Bauten in Düsseldorf (Plotagraph Pro Animation)

Mit der tollen Software Plotagraph Pro, die ich gerade für ein halbes Jahr kostenlos nutzen darf, weil ich an dem Photo Walk von Mitbegründer Trey Ratcliff im Mai in Berlin teilgenommen habe, habe ich mein Foto von den Gehry-Bauten am Düsseldorfer Medienhafen aus dem Jahr 2014 zum Leben erweckt!

Schaut es Euch am besten im Vollbildmodus an (evtl. etwas puffern lassen):

Fotos vom Selbstfilmfest „durchgedreht 24“ in Braunschweig

durchgedreht24 2017 Teamfoto

Dieses Jahr habe ich im studentischen Organisations-Team vom Selbstfilmfest durchgedreht 24 in Braunschweig mitgearbeitet und über das Festival-Wochenende die Jury um Clara Gerst (Schauspielerin, u.a. „Verbotene Liebe“), André Gatzke („Die Sendung mit der Maus“ im KiKa), Fabian Nolte (YouTube-Kanal „dailyknoedel“) und Joseph Bolz („De Changeman“ auf YouTube) betreut.

Meine Fotos könnt ihr Euch hier anschauen:
http://markushoerster.com/galleries/durchgedreht-24-2017/


Schöne Eindrücke bekommt ihr auch in unserer Festival-Dokumentation:

Am Freitag startet das „CampusKino Braunschweig“ – mein Interview mit den Organisatoren auf Radio Okerwelle

Am Freitag (9. Juni) startet das CampusKino Braunschweig in die zweite Runde. Als erster Film wird „Drive“ mit Ryan Gosling gezeigt. Am Donnerstag, den 22. Juni, folgt der Kultfilm „Manta Manta“ mit Til Schweiger und am 29. Juni die Horror-Komödie „Tucker & Dale vs Evil“. Die Filme werden auf dem Forumsplatz der Technischen Universität Braunschweig gezeigt. Einlass ist jeweils um 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei und ab 18 Jahren freigegeben.  In der Sendung „Region aktuell am Morgen“ auf Radio Okerwelle vom 7. Juni, habe ich darüber mit Christina Wicke und Duc Hai Le vom CampusKino-Organisationsteam gesprochen. 🙂

Hier könnt ihr Euch das Interview nochmal anhören: