Programmtipp: Singer-Songwriter MARIAN MEYER heute Abend um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Marian Meyer

Mit „Ich möchte Heim“ legte Marian Meyer aus Braunschweig im Jahr 2016 sein Debüt-Album vor. Erschienen ist es auf dem Label „Ahuga! des Schweizer Liedermachers Götz Widmann, den er auch schon als Support auf Tour begleiten durfte. Seit 2015 steht Marian nicht mehr nur alleine, sondern auch mit seiner Band – Manuel Jürgens (git/voc), René Rothmann (b) und Markus Behn (dr) – auf der Bühne. Die Musik des Singer-Songwriters zeichnet sich durch intelligente und humorvolle Texte über das Leben und Beziehungen aus – gepaart mit seinem exzellenten Gitarrenspiel. Seine musikalische Bandbreite reicht von gefühlvollen Balladen bis hin zu rhythmischen Bluesnummern.

Heute Abend um 20.00 Uhr ist Marian Meyer, der auch in unserem Musikvideo für die Band „Mirrors Act“ zum Song „Running Time“ als Schauspieler mitgewirkt hat, bei mir in der Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu Gast. Neben Songs von seinem Album „Ich möchte Heim“ bringt Marian auch Songs mit, die er zusammen mit seiner Band aufgenommen hat.

(UKW: 104,6 MHz | Stream: www.okerwelle.de oder in der Okerwelle-App)

Zum Tode von Country-Sänger Gunter Gabriel: Freund und musikalischer Weggefährte Heinrich Doc Wolf im Interview

Am vergangenen Donnerstag ist Country-Sänger Gunter Gabriel gestorben. Wenige Tage nach seinem 75. Geburtstag. Einer, der mit ihm viele Jahre befreundet war und mit dem Projekt „Storytellers“ auf den Bühnen dieser Republik unterwegs war, kommt aus Neudorf-Platendorf im Landkreis Gifhorn: der Musiker Heinrich Doc Wolf. Gestern war er bei mir in der Sendung „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle zu Gast, um über Gunter zu sprechen. Während des Interviews spiele ich auch einige O-Töne von Gunter Gabriel ein, die aus unserer gemeinsamen „Soundcheck“-Sendung auf Radio Okerwelle mit Heinrich und Gunter vom März 2015 stammen.

Hier könnt ihr Euch den Mitschnitt unseres Gesprächs anhören:

Goodbye, Gunter Gabriel (1942 – 2017)

Gunter Gabriel

Eine super traurige Nachricht erreichte mich gestern Nachmittag: Country-Sänger Gunter Gabriel ist kurz nach seinem 75. Geburtstag gestorben… 🙁

Zweimal durfte ich mit ihm zusammenarbeiten. Für das „Storytellers“-Projekt, das er zusammen mit Heinrich Doc Wolf gestartet hat, habe ich das Konzertplakat gestaltet (mit einer Zeichnung von meinem Freund Rüdiger Franz) und im März 2015 waren die beiden zusammen bei mir in der Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu Gast (Foto). Ich erinnere mich noch sehr gut, wie die beiden im Foyer des Senders – als wir vor der Sendung zusammensaßen – „Help Me Make It Through The Night“ von Country-Legende Kris Kristofferson in einer deutschen Version sangen. Die Sendung hat dann einfach nur total viel Spaß gemacht. Wir verabschiedeten uns damals noch auf der Karlstraße mit dem Versprechen, dass er für die Vorstellung seines neuen Albums wiederkommt. Das wird nun leider nicht mehr passieren…

Es war schön, dich kennengelernt zu haben, Gunter!

R.I.P. Gunter Gabriel (11.6.1942 – 22.6.2017)

Programmtipp: ALBERT HAMMOND am Dienstag (18.4.) um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Ein echter Weltstar und einer der größten Songwriter der Rock- und Popgeschichte ist am Dienstag (18. April) bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu hören: ALBERT HAMMOND! Er hat Hits für Leo Sayer („When I Need You“), Whitney Houston („One Moment In Time“), Starship („Nothing’s Gonna Stop Us Now“), Tina Turner („I Don’t Wanna Lose You“) und viele weitere Weltstars geschrieben. Im Jahr 2008 ist Hammond in die renommierte Songwriters Hall of Fame aufgenommen worden.

Albert Hammond wurde 1944 in London geboren, wuchs aber in Gibraltar auf. Nachdem er als Songwriter in den 60er Jahren erste Erfolge hatte, zog es ihn in die USA, wo er auch als Solokünstler eine erfolgreiche Karriere startete. Seine Welthits wie „It Never Rains In Southern California“, „I’m A Train“ oder „The Free Electric Band“ sind längst Evergreens. Nach der Geburt seines Sohnes Albert Hammond junior im Jahr 1980 – Gründungsmitglied und Gitarrist der Rockband „The Strokes“ – verabschiedete sich Hammond für eine lange Zeit vom Tourleben und konzentrierte sich darauf, für andere Künstler Songs zu schreiben, um sich um seine Familie kümmern zu können. Seit einigen Jahren ist Albert Hammond aber wieder auf den Bühnen dieser Welt zu Hause. Er genießt das Tourleben und tourt mit seiner Band unermüdlich, um seine unvergesslichen Songs vor Publikum zu präsentieren.

Albert Hammond In Symphony CoverEnde letzten Jahres erfüllte sich Albert Hammond einen Traum: für sein Album „In Symphony“ nahm er einige seiner größten Hits mit einem Symphonieorchester auf – in den legendären Abbey Road Studios in London. Und damit ging er im Herbst auch auf Tour. Tourstart war in Wolfsburg. Nach einer Pressekonferenz im CongressPark Wolfsburg einige Wochen vor dem Tourstart, hatte ich die tolle Gelegenheit, mit Albert Hammond ein sehr ausführliches und interessantes Interview zu führen, das es am Dienstag, den 18. April um 20.00 Uhr, in meiner Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu hören geben wird – neben vielen Songs aus seiner unvergleichlichen Karriere!

Am Freitag, den 21. April, ist er übrigens live in der Stadthalle Gifhorn mit seiner Band zu erleben!

(UKW: 104,6 MHz | Stream: www.okerwelle.de)

Albert Hammond | Foto: Markus Hörster

Programmtipp: NILS KAYEE am Dienstag (4. April) um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Nils Kayee

Nils Kayee Anker CoverNils Kayee aus Wolfenbüttel ist ein Vollblut-Musiker. Die Betonung liegt dabei auf „Musik“, denn ein typischer HipHopper ist er nicht. So bediente sich Kayee bereits 2010 auf seinem ersten Album „Summer in the City“ in erster Linie Reggaesounds. Das 2012er-Album „Gezeichnet Kayee“ war persönlicher gehalten und eher soullastig.

Diese Woche – am 7. April – erscheint nun sein neues Album „Anker“. Auch wenn er sich nun wieder stärker in die HipHop-Richtung orientiert, beinhaltet es auch Elemente aus Rock, Pop & Reggae bis hin zu Soul & Blues. Sein neues Album wird Nils Kayee heute Abend als Radiopremiere bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle vorstellen.

(UKW: 104,6 MHz | Stream: www.okerwelle.de)

Mein Interview mit Wolfgang Niedecken – Frontmann von BAP und Paul-Lincke-Ring-Preisträger 2017 (Radio Okerwelle)

Am vergangenen Sonntag (26. März) ist BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken in Hahnenklee mit dem Paul-Lincke-Ring geehrt worden – in Erinnerung an den Komponisten Paul Lincke, der seine letzten Lebensjahre in dem Ort bei Goslar im Harz verbrachte. Die Laudatio hielt sein langjähriger Freund, der Bundesaußenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel, der aus Goslar kommt und 1989 ein Konzert mit BAP vor der Kaiserpfalz veranstaltete. Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie das Who-Is-Who der deutschsprachigen Rock- und Popmusik: Udo Jürgens, Ralph Siegel, Peter Maffay, Klaus Doldinger, Udo Lindenberg, Annette Humpe oder zuletzt Helge Schneider.

Nach der Verleihung habe ich mit Wolfgang Niedecken für Radio Okerwelle ein Interview geführt, dass ihr Euch hier anhören könnt:

Ein paar fotografische Eindrücke:

„Seite 24“ – mein Interview mit PHELA (Radio Okerwelle)

Phela und Markus Interview

Diesen Freitag, am 17. Februar, spielt Phela ein Konzert im „Elchkeller“ in Hannover (Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1242693905816742/)! 🙂 Dort wird sie schon einen Vorgeschmack auf ihr neues Album geben. Ihr Debüt „Seite 24“ hatte mir sehr gut gefallen und gefällt mir immer noch sehr gut! Zur Einstimmung auf das sicherlich wieder sehr schöne Konzert am Freitag habe ich hier das Interview hochgeladen, das ich mit Phela im August ebenfalls in Hannover beim Auftakt ihrer Sommertour geführt habe. Das Interview gab es mit ganz viel Musik auf Radio Okerwelle im Rahmen meiner Sendung „Soundcheck“ zu hören.

Designerin Roberta Bergmann veröffentlicht ihr neues Buch „Die Grundlagen des Gestaltens“: mein Radiobeitrag zum Nachhören

Buch Die Grundlagen des Gestaltens

Wer sich gerade in einer Ausbildung im Bereich der Gestaltung oder des Grafikdesigns befindet oder sich einfach nur für das Themengebiet interessiert und seine Kenntnisse vertiefen möchte, findet im Buchhandel jetzt ein passendes neues Buch: „Die Grundlagen des Gestaltens“. Das Buch ist im Haupt Verlag erschienen und zum Preis von 39,90 Euro im Buchhandel oder direkt bei „Tatendrang Design“ in Braunschweig erhältlich. Autorin ist die Braunschweiger Designerin Roberta Bergmann. Die Idee für das Grundlagenbuch entstand aus ihrer eigenen Erfahrung, als sie nach dem Abitur Design studieren wollte.

Mehr dazu hört ihr in meinem Beitrag, den ich für Radio Okerwelle produziert habe:

Foto: © Roberta Bergmann, www.robertabergmann.de