„GrooveTop“-Party bei Braunschweiger Kulturnacht am 10. Juni: Interview mit Organisatorin Stefanie Krause @ Radio Okerwelle

Stefanie Krause und Markus Hörster bei Radio Okerwelle in Braunschweig

Am Samstag ist es soweit: In Braunschweig findet nach drei Jahren wieder eine Kulturnacht statt. Ab 18.00 Uhr gibt es überall ein vielfältiges kulturelles Angebot bei freiem Eintritt. Das Programm gibt’s im Netz unter braunschweig.de/kulturnacht. Diesmal neu sind einige Spezial-Veranstaltungen. Für einen dieser Kulturnacht-Specials ist Stefanie Krause vom Stadtblog „Kult Tour Braunschweig verantwortlich. Sie organisiert auf dem Parkdeck des Karstadt-Parkhauses mitten in der Braunschweiger Innenstadt eine Outdoor-Party unter dem Titel „GrooveTop“.

Dienstagabend habe ich darüber mit Stefanie in „Region aktuell am Abend“ auf Radio Okerwelle gesprochen. Hat Spaß gemacht! 🙂 Hier könnt ihr Euch das Gespräch anhören:


Einige Fotos von mir von der Location:

Bei guter Sicht kann man vom Parkdeck nicht nur über ganz Braunschweig, sondern bis zum Brocken schauen.
Die Parkhaus-Spirale ist immer wieder ein tolles Foto-Motiv.
Über die beiden Fahrstühle können die Gäste zur „GrooveTop“-Party kommen.

Weitere Infos zur „GrooveTop“-Party am Samstag bei der Kulturnacht in Braunschweig findet ihr auf Stefanies Blog:

http://www.kult-tour-bs.de/groovetop-karstadt-parkdeckparty-kulturnacht-sa-10-06-2017/

Programmtipp: ALBERT HAMMOND am Dienstag (18.4.) um 20.00 Uhr bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Ein echter Weltstar und einer der größten Songwriter der Rock- und Popgeschichte ist am Dienstag (18. April) bei mir im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu hören: ALBERT HAMMOND! Er hat Hits für Leo Sayer („When I Need You“), Whitney Houston („One Moment In Time“), Starship („Nothing’s Gonna Stop Us Now“), Tina Turner („I Don’t Wanna Lose You“) und viele weitere Weltstars geschrieben. Im Jahr 2008 ist Hammond in die renommierte Songwriters Hall of Fame aufgenommen worden.

Albert Hammond wurde 1944 in London geboren, wuchs aber in Gibraltar auf. Nachdem er als Songwriter in den 60er Jahren erste Erfolge hatte, zog es ihn in die USA, wo er auch als Solokünstler eine erfolgreiche Karriere startete. Seine Welthits wie „It Never Rains In Southern California“, „I’m A Train“ oder „The Free Electric Band“ sind längst Evergreens. Nach der Geburt seines Sohnes Albert Hammond junior im Jahr 1980 – Gründungsmitglied und Gitarrist der Rockband „The Strokes“ – verabschiedete sich Hammond für eine lange Zeit vom Tourleben und konzentrierte sich darauf, für andere Künstler Songs zu schreiben, um sich um seine Familie kümmern zu können. Seit einigen Jahren ist Albert Hammond aber wieder auf den Bühnen dieser Welt zu Hause. Er genießt das Tourleben und tourt mit seiner Band unermüdlich, um seine unvergesslichen Songs vor Publikum zu präsentieren.

Albert Hammond In Symphony CoverEnde letzten Jahres erfüllte sich Albert Hammond einen Traum: für sein Album „In Symphony“ nahm er einige seiner größten Hits mit einem Symphonieorchester auf – in den legendären Abbey Road Studios in London. Und damit ging er im Herbst auch auf Tour. Tourstart war in Wolfsburg. Nach einer Pressekonferenz im CongressPark Wolfsburg einige Wochen vor dem Tourstart, hatte ich die tolle Gelegenheit, mit Albert Hammond ein sehr ausführliches und interessantes Interview zu führen, das es am Dienstag, den 18. April um 20.00 Uhr, in meiner Sendung „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle zu hören geben wird – neben vielen Songs aus seiner unvergleichlichen Karriere!

Am Freitag, den 21. April, ist er übrigens live in der Stadthalle Gifhorn mit seiner Band zu erleben!

(UKW: 104,6 MHz | Stream: www.okerwelle.de)

Albert Hammond | Foto: Markus Hörster

Mein Interview mit Wolfgang Niedecken – Frontmann von BAP und Paul-Lincke-Ring-Preisträger 2017 (Radio Okerwelle)

Am vergangenen Sonntag (26. März) ist BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken in Hahnenklee mit dem Paul-Lincke-Ring geehrt worden – in Erinnerung an den Komponisten Paul Lincke, der seine letzten Lebensjahre in dem Ort bei Goslar im Harz verbrachte. Die Laudatio hielt sein langjähriger Freund, der Bundesaußenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel, der aus Goslar kommt und 1989 ein Konzert mit BAP vor der Kaiserpfalz veranstaltete. Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie das Who-Is-Who der deutschsprachigen Rock- und Popmusik: Udo Jürgens, Ralph Siegel, Peter Maffay, Klaus Doldinger, Udo Lindenberg, Annette Humpe oder zuletzt Helge Schneider.

Nach der Verleihung habe ich mit Wolfgang Niedecken für Radio Okerwelle ein Interview geführt, dass ihr Euch hier anhören könnt:

Ein paar fotografische Eindrücke:

Unterwegs für die „taz“

Foto taz

Vor einigen Wochen war ich zum ersten Mal für die renommierte überregionale Tageszeitung „taz“ in Braunschweig als Fotograf im Einsatz. Die Redaktion brauchte ein Foto von dem seit Jahren leerstehenden Neubau des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) auf dem Gelände des Thünen-Instituts. Ein ehemaliger Kommilitone von der HBK hat mich empfohlen, das Bild zu machen. Also machte ich mich nach dem Anruf direkt auf den Weg, holte mir die Erlaubnis ein, auf dem Gelände zu fotografieren und schickte dann rund zehn Fotos zur Auswahl an die taz-Nord-Redaktion nach Hamburg. Auf dem Screenshot oben seht ihr das Foto, für das sich der Autor Antonius Tix letztendlich entschieden hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut, diese Gelegenheit bekommen zu haben!

Eindrücke vom „Worldwide Photo Walk“ 2016 in Braunschweig

Worldwide Photo Walk 2016

Zum sechsten Mal habe ich gestern in Braunschweig „Scott Kelbys Worldwide Photo Walk“ organisiert. Einige fotografische Eindrücke von diesem verregneten, aber dennoch sehr schönen Tag habe ich in einer neuen Galerie veröffentlicht:

http://markushoerster.com/galleries/worldwide-photo-walk-2016/

Unser Gruppenfoto:

Worldwide Photo Walk 2016 Braunschweig Gruppenfoto

Hier geht es zu unserer flickr-Gruppe: https://www.flickr.com/groups/photowalkbs2016/

Ich freue mich schon auf den „Worldwide Photo Walk“ 2017! 🙂

Programmtipp: FRIEDRICH LIECHTENSTEIN heute Abend 20.00 Uhr im „Soundcheck“ auf Radio Okerwelle

Friedrich Liechtenstein

Vor zwei Jahren wurde er durch eine Werbekampagne der Supermarktkette Edeka rasend schnell bekannt: Friedrich Liechtenstein. „Supergeil“ war plötzlich in aller Munde und in den sozialen Netzwerken nicht zu übersehen. Unter diesem Künstlernamen ist der in Berlin Mitte lebende selbsternannte Flaneur aber schon seit 2003 als Musiker aktiv. Kurz nach der Werbekampagne nutzte er seine Popularität und brachte mit „Bad Gastein“ ein hochgelobtes Konzeptalbum heraus.

Anfang dieses Jahres nun folgte ein neues Werk: „Schönes Boot aus Klang“ heißt das Debüt-Album vom Friedrich Liechtenstein Trio, das er zusammen mit Arnold Kasar und Sebastian Borkowski gegründet hat. Ich habe mit Friedrich Liechtenstein vor dem Konzert des Trios am 17. Juni beim Festival Theaterformen in Braunschweig ausführlich über seinen Werdegang und seine aktuellen Projekte gesprochen.

Friedrich Liechtenstein

Mein Interview mit Friedrich Liechtenstein, Ausschnitte aus meinem Interview mit Pianist Arnold Kasar und natürlich viel Musik – insbesondere aus dem Album „Schönes Boot aus Klang“ vom Friedrich Liechtenstein Trio – hört ihr heute Abend ab 20.00 Uhr auf Radio Okerwelle in der Sendung „Soundcheck“!

(Empfang über UKW: 104,6 MHz — Empfang über Kabel: 101,65 MHz — im Internet unter:www.okerwelle.de )


Fotos vom Auftritt des Friedrich Liechtenstein Trios beim Festival Theaterformen am 17. Juni 2016:

„Die Stadtfinder“ waren wieder unterwegs: Lessing in Braunschweig – die andere Seite der Lichtgestalt

Stadtfinder Lessing

Die Stadtfinder waren gestern Abend wieder in ‪‎Braunschweig‬ unterwegs und wandelten in dieser Spezialausgabe (nur für eingeladene Teilnehmer) auf den Spuren von Gotthold Ephraim Lessing! Es war wie immer toll organisiert und abwechslungsreich. Leon LeStrange zeigte einen Zaubertrick, Manege 5 begeisterten mit ihrer Burlesque-Show, vor der Landessparkasse gab es eine Lesung von Marcel Pollex, Rapper Jonny S performte einige Songs im The Lindbergh Palace und Andreas Jäger überzeugte als die Hauptfigur Gotthold Ephraim Lessing (Foto)!

Zwei reguläre Ausgaben der „Stadtfinder“ sind in diesem Jahr noch geplant – ich freue mich drauf! 🙂

Hier ein paar Eindrücke:

http://markushoerster.com/galleries/die-stadtfinder-lessing-in-braunschweig/

Meine Fotos von der EXPO Milano 2015 auf exposure.co

Scott Kelby nutzt den Dienst exposure.co schon seit Längerem. Dort kann man sehr schön gestaltete Foto-Geschichten z.B. über Reisen veröffentlichen. Die ersten drei Geschichten sind kostenlos – danach kostet es etwas. Ich habe exposure.co jetzt zum ersten Mal ausprobiert und einige Fotos von meiner Reise im Juli nach Mailand zur „EXPO Milano 2015“ veröffentlicht und mit gefällt das Ergebnis sehr gut!

Hier ist der Link: https://markushoerster.exposure.co/expo-milano-2015